Mannheim

Justiz Haftbefehl gegen 50-Jährigen wegen Attacke auf liegenden Mann am Paradeplatz

Mit Wucht gegen Kopf getreten

Mannheim.Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Mannheim jetzt Haftbefehl gegen einen 50-jährigen aus Polen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung erlassen.

Der Beschuldigte soll am Montag gegen 14.45 Uhr auf einen auf dem Rasen am Paradeplatz liegenden 66-jährigen Mann eingetreten haben. Das Opfer lag zum Tatzeitpunkt im Gras, als der 50-Jährige ihm – laut einer gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft – mehrfach und mit Wucht ins Gesicht getreten habe. Dadurch erlitt der 66-Jährige Prellungen und eine blutende Wunde am Kopf. Er musste von einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

2,7 Promille zum Tatzeitpunkt

Der Beschuldigte stand zum Tatzeitpunkt erheblich unter dem Einfluss von Alkohol, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Er wurde von Beamten der Präsenzwache am Paradeplatz vorläufig festgenommen. Der 50-jährige polnische Staatsangehörige, der sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhält, wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts vorgeführt. Dieser erließ gegen den Mann Haftbefehl wegen Fluchtgefahr.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Polizeireviers Innenstadt dauern an.