Mannheim

„Fête de la Musique“ Das Institut Français feiert am 21. Juni auf dem Toulonplatz Corona-bedingt etwas anders – mit maximal 80 Besuchern und einer Übertragung im Internet

Musik aus Mannheim live auch für Toulon

Archivartikel

Mit der „Fête de la Musique“ (Musikfest) lädt das Institut Français (IF) in Kooperation mit der Stadt am Sonntag, 21. Juni, zu seiner ersten öffentlichen Veranstaltung seit Beginn der Corona-Krise ein. Zusammen mit den deutsch-französischen Kulturzentren in Tübingen, Freiburg, Karlsruhe und dem IF Stuttgart werden in den fünf Städten musikalische Beiträge gespielt – im Sinne der deutsch-französischen Freundschaft. In Mannheim tritt das Kurpfälzische Kammerorchester (KKO) um 19 Uhr auf dem Toulonplatz auf. Die Konzerte können per Online-Übertragung live miterlebt werden – auch im französischen Toulon, der Partnerstadt Mannheims.

„Gerade in der jetzigen Zeit, in der durch die Grenzschließungen auch die deutsch-französische-Beziehung etwas gelitten hat, ist es wichtig, dass wir mit solchen Veranstaltungen ein Zeichen setzen“, sagt Erster Bürgermeister Christian Specht. Die Pandemie müsse gemeinsam bewältigt werden, anstatt auf nationale Lösungen zu setzen.

Die „Fête de la Musique“ begann 1981 als „Hinterhof“-Festival und ist nun nicht nur d a s nationale Straßenmusikfestival in Frankreich, sondern findet mittlerweile jedes Jahr am 21. Juni in über 500 Städten weltweit statt.

Durch die Corona-Krise fällt die „Fête“ in Frankreich aus. Umso entscheidender sei es, Musik als Bindeglied zwischen den Kulturen zu nutzen und die Partnerschaft zwischen Mannheim und Toulon auch in der Krise aktiv zu leben, so Gabriele Gefäller, Geschäftsführerin des Kurpfälzischen Kammerorchesters: „Musik ist die weltumspannende Sprache ohne Verständigungsschwierigkeiten. Sie schafft eine emotionale Gemeinsamkeit und eine länderübergreifende Verbindung – und die brauchen wir momentan mehr denn je.“

Deutschlandweit ist es die erste „Fête“ mit Beiträgen aus fünf Städten. Stuttgart beginnt um 17 Uhr, um 17.30 Uhr ist Karlsruhe dran, um 18 Uhr Tübingen. Die Beiträge aus Mannheim und Freiburg beginnen um 19 Uhr. KKO-Chefdirigent Paul Meyer führt durch das Programm. „Wir holen ein Stück toller französischer Musiktradition zu uns und bringen auch unsere eigene Tradition ein“, sagt Specht über das Programm, das Werke von Félicien David, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Xaver Richter beinhaltet.

Die Live-Übertragung kann man sich auf dem Facebook-Account „Institut Français Mannheim“ anschauen. Bis zu 80 Interessierte haben die Möglichkeit, das Konzert auf dem Toulonplatz mitzuerleben: Anmeldung: info@if-mannheim.eu.

Zum Thema