Mannheim

Drogenfund

Mutmaßliche Dealerin in Haft

Weil sie unter dringendem Verdacht steht, gewerbsmäßig mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt zu haben, sitzt eine 26-Jährige seit gestern im Gefängnis. Das teilten Mannheimer Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam mit. Demnach fanden Ermittler bei einer Verkehrskontrolle auf einem Rastplatz der A 6 zwischen Autobahndreieck Hockenheim und Autobahnkreuz Walldorf 351,7 Gramm Amphetamine in einem Rucksack. Die Frau wurde noch vor Ort festgenommen und gestern dem Haft- und Ermittlungsrichter des Mannheimer Amtsgerichtes vorgeführt. Die Frau soll – wann, ist noch unklar, laut Polizei aber spätestens seit 6. Februar – Betäubungsmittel gewerbsmäßig weiterverkauft haben, um sich daraus eine Einnahmequelle zu verschaffen und so ihren Eigenkonsum finanzieren zu können, informierten Staatsanwaltschaft und Polizei weiter. pol/kpl