Mannheim

Breite Straße

Nach Anfall auf Bahn gefahren

Wegen eines epileptischen Anfalls ist ein 54-jähriger Autofahrer am Mittwoch gegen 5.30 Uhr in Höhe der Haltestelle Marktplatz auf eine Straßenbahn gefahren. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte die Bahnfahrerin dies zunächst nicht und fuhr weiter in Richtung Abendakademie.

Aufgrund des medizinischen Notfalls hielt der 54-Jährige das Gaspedal durchgedrückt und „folgte“ der Straßenbahn mit qualmenden Reifen. Nachdem die Bahn an der Haltestelle Abendakademie angehalten hatte, gelang es Passanten, den Mann aus dem Auto zu ziehen. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Durch den Unfall kam es du kurzzeitigen Beeinträchtigungen im Straßenbahnverkehr. 

Zum Thema