Mannheim

Nach Auseinandersetzung mit Waldhof-Anhängern: Polizei richtet Ermittlungsgruppe ein

Archivartikel

Mannheim.Nach der Auseinandersetzung der Polizei mit Anhängern des SV Waldhof am Samstagabend vor dem Fermac’s Irish Pub im Mannheimer Quadrat U 5 hat die Polizei am Dienstag eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Das teilten die Beamten mit.

Gegenstand der Ermittlungen soll auch der Inhalt eines Beschwerdebriefs einer 27-jährigen Frau sein (wir berichteten), die darin aufgeführten Vorwürfe gegen die eingesetzten Beamten und deren Maßnahmen hätten sich nach Angaben der Polizei bislang aber nicht bestätigt.

Die Polizei bestätigte in der Mitteilung, dass bei dem Polizeieinsatz ein Polizeihund ohne Maulkorb eingesetzt worden sei. Dieser sei darauf trainiert, flüchtige Täter zu stellen und habe während des Einsatzes am Samstagabend zwei Tatverdächtige verfolgt, die zuvor aus dem Pub geflüchtet seien. Die zwei Männer wurden nach Angaben der Beamten durch den Hund eingeholt und durch "Anbellen" auf ihrer Flucht gestoppt. Der Hund soll keinen der Flüchtigen gebissen haben. Pfefferspray sei laut der Pressemitteilung von beiden Seiten eingesetzt worden sein.

Die ersten Ermittlungserkenntnisse sollen in den nächsten Tagen der Staatsanwaltschaft Mannheim vorgelegt werden, die dann über die Einleitung von Ermittlungsverfahren entscheidet.

Die Ermittler suchen nun nach Zeugen der Vorkommnisse, die als Gäste in der Lokalität in U 5 waren. Außerdem bittet die Polizei Zeugen, die Videos von den Vorfällen gefertigt haben, sich unter 0621/1744444 zu melden und diese den Ermittlern zur Verfügung zu stellen.

Zum Thema