Mannheim

Feudenheimer Au Karlsruher Regierungspräsidium sieht keinen Anlass für Flächen als Ausgleich / Vereinbarung zwischen Stadt und Betroffenen platzt

Neue Gärten wegen Radweg – Behörde sagt „Nein“

Archivartikel

Mannheim.Der für den Bau des Radschnellwegs geplante Ausgleich der betroffenen Kleingärtner in der Feudenheimer Au wird nicht wie vorgesehen funktionieren. Das teilte Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) in der Sitzung des Konversionsausschusses den sprachlos wirkenden Stadträten mit. Wegen der neuen Situation habe man beim Anlegen der neuen Gärten, die an einer anderen Stelle in der Au entstehen sollen,

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2822 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema