Mannheim

Nachtrag DDR-Politgrößen mit Mannheimer Wurzeln gaben die Skulptur des Revolutionärs einst in Auftrag – obwohl ein Vermerk auf Erich Honecker hinweist

Neue Spuren führen zur Lenin-Büste

Archivartikel

Anlässlich des 150. Geburtstages von Wladimir Iljitsch Uljanow, besser bekannt als Lenin, hatte der „MM“ berichtet, wie der Revolutionär als Bronzebüste in die Kunsthalle kam. Bekanntlich ist der bis heute in einem Mausoleum aufgebahrte Sowjetunion-Gründer von Mythen umwittert. Jetzt stellt sich heraus, dass der Weg der Lenin-Skulptur von Ost nach West ebenfalls mit einer Legende verwoben

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2977 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema