Mannheim

Verkehr Grüne auf Sommertour am geplanten Radschnellweg

Neue Trasse „überzeugt“

Archivartikel

„Doppelt soviel Platz wie bislang für den Radverkehr“ auf der Strecke Mannheim-Heidelberg – das ist das Fazit des Kreisvorstands der Mannheimer Grünen, der sich auf eine sommerliche Fahrradtour entlang der geplanten Trasse des Radschnellwegs zwischen den beiden Städten begeben hatte. Die Streckenführung bringe den Bürgern in der Region „vielfältigen Nutzen“ im beruflichen oder privaten Bereich.

„Wir freuen uns,“ so Robert Hofmann, Kreisschatzmeister der Grünen, „dass es in Zukunft noch mehr Menschen möglich sein wird, per Fahrrad schnell an ihr Ziel zu gelangen“. Die Strecke entlaste die dicht befahrene Neckarufer-Radstrecke nach Heidelberg. Auch Kreisvorstand-Sprecherin Sophia Dittes ist sicher: „Mannheim und alle an die Strecke angrenzenden Ortschaften werden von dieser Strecke profitieren und so noch enger auf umweltfreundliche Art und Weise zusammenwachsen.“ Man sei von den Planungen für den Radschnellweg, der in den kommenden Jahren vom Land Baden-Württemberg gebaut werden soll, „überzeugt“. 

Info: Infos über den Trassenverlauf: www.radschnellweg-hd-ma.de 

Zum Thema