Mannheim

Baustellenfest Freireligiöse Gemeinde baut auf Funari

Neues Zentrum

Archivartikel

Mit einem zünftigen Baustellenfest hat die Freireligiöse Gemeinde Mannheim die erste Etappe – den Erdaushub – des neuen Gemeindezentrums auf dem ehemaligen amerikanischen Militärgelände von Funari im neuen Stadtteil Franklin gefeiert. Nach der Fertigstellung werde das Karl-Weiß-Pflegeheim, das bisher in L 10 betrieben wird, mit seinen 60 Betten umziehen. Hinzu kommt ein Bistro- und Cafébereich, eine Kindertagesstätte für zwei Kindergartengruppen und einer Krippengruppe, Veranstaltungs-, Jugend- und Verwaltungsräume der Freireligiösen Gemeinde sowie 37 seniorengerechte Wohnungen, Praxisräume und eine Tiefgarage, berichtete die Gemeindevorsitzende Ute Kränzlein. Stadtrat Roland Weiß unterstrich, wie wichtig freie Wohlfahrtsträger für die Stadtentwicklung seien. Die Gesamtkosten in Höhe von 2,1 Millionen Euro bezuschusse die Stadt daher mit 950 000 Euro.

Zum Thema