Mannheim

Gedenken Mahnmal wechselt an Ursulinen-Gymnasium

Neuntklässlerübernehmen Patenschaft

Archivartikel

"Eine Vergangenheit, die in die Gegenwart reicht": Mit diesen Worten eröffnete Barbara Ritter, Mitglied des Arbeitskreises Justiz und Geschichte, gestern die feierliche Übergabe der Patenschaft des Mahnmals für Zwangssterilisierte an das Ursulinen-Gymnasium.

Die mobile Gedenkstätte, die zurzeit vor dem Amtsgericht platziert ist, wird wechselnd von verschiedenen Schulen betreut. Seit

...

Sie sehen 20% der insgesamt 1985 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00