Mannheim

Opernhaus des Nationaltheaters zeigt Thriller aus Rom um 1800

Archivartikel

Die Sängerin Floria Tosca gerät in die Fänge der Geheimpolizei, als ihr Geliebter, der Maler Cavaradossi, dem eingekerkerten Freund Angelotti zur Flucht verhilft. Ihr bleibt als Ausweg nur der Sprung von der Engelsburg. Giacomo Puccinis Oper „Tosca“– ein Thriller aus dem Rom um 1800 – wird in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln aufgeführt. Für die Vorstellung am Sonntag, 9. Juni, um 19 Uhr, im Opernhaus des Nationaltheaters verlost der „MM“ dreimal zwei Karten. Einfach am Montag zwischen 13 und 24 Uhr unter 01379/88 46 11 (0,50 Euro aus dem deutschen Festnetz, ggfs. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz) anrufen, das Stichwort „Tosca“ sowie Name, Adresse und Telefonnummer nennen. Die Gewinner werden am Dienstag zwischen 14 und 15 Uhr benachrichtigt. has (Bild: Hans Jörg Michel)