Mannheim

Auszeichnung Mannheim holt Preis zum dritten Mal

Ort des fairen Handels

Mannheim ist zum dritten Mal „Fairtrade-Town“ geworden, was ins Deutsche übersetzt „Stadt des fairen Handels“ bedeutet. Bereits 2012 und 2014 wurde Mannheim mit diesem internationalen Preis bedacht. Ausschlaggebend für die erneute Verleihung des Titels ist laut einer Mitteilung der Stadt unter anderem „die zentrale Verankerung des Themas Nachhaltigkeit in der Stadt-Strategie“. Ebenso punktet das kommunale Beschaffungsengagement im Bereich fair gehandelter Produkte. Verliehen wird der Titel in Bundesrepublik von „Fairtrade Deutschland“.

Gemeinsam mit dem Eine-Welt-Forum Mannheim e.V. setzt sich die Stadt für fair gehandelte Produkte und den fairen Handel ein. Der hierfür einberufene Steuerungskreis Fair Trade koordiniert seit 2011 im Auftrag des Gemeinderats die kommunalen Aktivitäten sowie Veranstaltungen und Aktionen innerhalb des Fairtrade-Town-Prozesses. Mit der Titelübergabe im Stadthaus am Freitag nächster Woche wird gleichzeitig auch die „Mannheimer Faire Woche“, die vom 14. bis zum 28. September stattfindet, eröffnet.