Mannheim

Altertumsverein

Paris als Vorbild für Mannheim

Archivartikel

Einem aufregenden Kapitel der Mannheimer Stadtgeschichte widmet sich am Donnerstag der Mannheimer Altertumsverein bei einem Vortragsabend im Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen. Um 19 Uhr beschäftigt sich Kunsthistoriker Andreas Krock mit einer besonderen Liebe – der Liebe der Mannheimer zur Stadt Paris. Er stellt die Sogwirkung der französischen Metropole um 1900 vor und welchen Einfluss sie auf Mannheim hatte.

Prächtige Architektur, elegante Boulevards und großzügige Parkanlagen lassen die französische Hauptstadt damals auch zum Vorbild für deutsche Städte werden. 1900 pilgern viele Mannheimer zur damals größten Weltausstellung in Paris. Diese bietet Anregungen für das Stadtjubiläum 1907 und den Aufbruch in die Moderne.

Die Veranstaltung ist ein Beitrag des Mannheimer Altertumsvereins zur Ausstellung „Belle Époque“ im Zeughaus. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. pwr

Zum Thema