Mannheim

Soziales In Mannheim ausgebildeter Arzt unterstützt in Sierra Leone Ebola-Waisen / Viele traumatisierte Kinder

Pflegeeltern sind oft selbst arm

„Wir nennen es das Mannheimer Projekt“, erzählt der aus Sierra Leone stammende Mediziner Christian Bell. Gemeinsam mit Ehefrau Valerie, einer Pastorin, hat er in seiner Heimat nach der Ebola-Epidemie 150 Mädchen und Jungen, die ihre Eltern verloren haben, Pflegefamilien geworben. Weil diese oft selbst in ärmlichen Verhältnissen leben, finanzieren die Bells aus Spendengeldern Anschaffungen für

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3299 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00