Mannheim

Umrüstung

Planetarium nutzt Corona-Pause

Archivartikel

Das Planetarium Mannheim nutzt die aktuell ungeplant publikumsfreie Zeit für eine Modernisierung des Sternenprojektors. Das teilte das Planetarium mit. Ursprünglich waren die Maßnahmen im Herbst vorgesehen. Zentraler Punkt der Arbeiten ist die Umrüstung auf LED-Beleuchtung am Sternenprojektor. Dies sei erforderlich, da die bisherigen Leuchtelemente (Halogenlampen) nur noch einen begrenzten Zeitraum verfügbar seien. Positiver Nebeneffekt der Umrüstung sei die Reduktion der Energieaufnahme und weniger störende Lüftergeräusche, heißt es vom Planetarium. Neben der besseren optischen Qualität der Nachthimmeldarstellung werden damit auch Hörspiele wie „Die Drei Fragezeichen“ oder Musikprogramme und Live-Konzerte von einer besseren Akustik im Kuppelsaal profitieren. Die Arbeiten laufen in dieser Woche und sollen zu Beginn der nächsten Woche abgeschlossen sein. 

Zum Thema