Mannheim

Wohlgelegen Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Plastikpferd auf Straße

Ein herrenloses Plastikpferd hat am Sonntagmorgen die Polizei auf Trab gehalten. Es stand gegen 0.40 Uhr mitten auf der Dudenstraße, wie den Beamten gemeldet wurde. Eine Streifenbesatzung des Reviers Neckarstadt nahm sich daraufhin dem Pferd in Lebensgröße – etwa zwei mal zwei Meter – an und brachte es wieder auf seine „Koppel“, der Grünfläche der Bildungsakademie der Handwerkskammer. Da es sich „wohl um einen äußerst abenteuerlustigen Vertreter seiner Spezies“ handle, wie die Polizei mutmaßt, seien die Beamten gegen 1.10 Uhr erneut alarmiert worden – das Pferd stand da schon wieder auf der Dudenstraße. Eine weitere Streifenbesatzung fuhr vor Ort und beseitigte die Gefahrenstelle. Gegen 1.55 Uhr mussten die Polizisten schließlich ein drittes Mal anfahren, da das Plastikpferd abermals auf der Dudenstraße gesichtet worden war.

Die Beamten hätten sich alle Mühe gegeben, dem Pferd ins Gewissen zu reden, so der Polizeibericht, und es wieder auf die Grünfläche gestellt. Zu einem weiteren „Ausbüxen“ sei es aber nicht gekommen. Der unbekannte „Pferde-Absteller“ konnte bislang nicht ermittelt werden.