Mannheim

Gartenstadt Diskussion über Zukunft der Waldschule

Platzmangel und marode Gebäude

Die Schülerzahlen steigen und steigen. Waren es in der Wald-Werkreal- und Realschule vor einigen Jahren noch 600, besuchen jetzt mehr als 800 Jugendliche den weitläufigen Komplex in der Gartenstadt. Abgesehen vom akuten Platzmangel sind mehrere Gebäude marode, vor allem der C-Bau aus dem Jahr 1967, der eigentlich nur auf 25 Jahre Nutzung ausgelegt war (wir berichteten mehrfach). Vor diesem Hintergrund lädt der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Fulst-Blei für Freitag, 16. Oktober, 18 Uhr, zur Veranstaltung „Zukunft Waldschule“ auf die Freilichtbühne Gartenstadt (Betriebshof, Gäste sollen den Seiteneingang benutzen).

Anmeldung erforderlich

Erste Haushaltsmittel sollen ab 2023 bereitstehen. Schon jetzt wolle man in die Diskussion einsteigen, wie der weitere Prozess ablaufen solle und welche Bedarfe die Waldschule habe. Über das Thema sprechen Schulleiter Jörg Schuchardt, Elternbeiratsvorsitzender Rainer Köhler und Lutz Jahre, Leiter des städtischen Fachbereichs Bildung. Wer an der öffentlichen Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich anmelden – per E-Mail an stefan.fulst-blei@spd.landtag-bw.de. Mund-Nasen-Schutz und 1,50 Meter Abstand sind obligatorisch.

Zum Thema