Mannheim

Polizei beendet Party auf Lindenhof – Beamtin beleidigt und gebissen

Mannheim.Eine Polizeibeamtin ist bei der Auflösung einer privaten Party in der Nacht zum Sonntag leicht verletzt worden und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt acht Personen haben Polizisten am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr in der privaten Wohnung in der Mannheimer Haardtstraße entdeckt. Mehrere Anwohner hätten sich bei der Polizei wegen Lärm gemeldet. Nachdem die 20-jährige Mieterin den Beamten die Tür öffnete, entdeckten diese nach und nach sieben weitere Party-Teilnehmer, die sich in der Wohnung versteckt hatten.

Alle Beteiligten mussten die Wohnung verlassen, eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die geltende Corona-Verordnung kommt nun auf sie zu. Während der Aufnahme der Daten beleidigte die 20-Jährige die Polizisten und trat die Türe hinter ihnen zu. Da sich dabei eine Polizistin leicht verletzte, kam es zusätzlich für die 20-Jährige zu einer Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Ein weiterer Gast kam daraufhin aus seinem Versteck hinter einem Bett und leistete Widerstand bei der Aufnahme seiner Personalien. Er habe die Beamten geschlagen, beleidigt und gebissen.

Sowohl Gastgeberin als auch Besucher wurden auf das Polizeirevier gebracht. Eine Beamtin musste anschließend im Krankenhaus an der Hand behandelt werden und konnte den Dienst nicht fortsetzen. Auch dem 21-Jährigen droht nun wegen Widerstands und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung eine Anzeige.

Zum Thema