Mannheim

Polizei geht gegen Drogen-Szene auf der Vogelstang vor

Archivartikel

Mannheim.Bei einer Großkontrolle rund um das Einkaufszentrum auf der Vogelstang hat die Polizei unter anderem 16 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Dazu kamen Verstöße unter anderem gegen das Jugendschutz- und das Waffengesetz, wie es am Mittwoch in einer Mitteilung aus dem Präsidium hieß. Die Kontrolle war demnach am Dienstag zwischen 15 und 22 Uhr, im Einsatz waren rund 30 Polizeibeamte sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Den Anlass bildeten laut Mitteilung „zunehmende Hinweise“, die auf einen Anstieg der Rauschgiftkriminalität im Bereich des zuständigen Reviers Käfertal hingedeutet hätten. Außerdem habe es Beschwerden von Bürgern über herumliegendes Injektionsbesteck und „klassisches Dealergebaren“ auf der Vogelstang gegeben. Die Kontrollen von Gaststätten und Verkaufsstellen hätten ebenfalls zur Aufdeckung „diverser Missstände“ geführt, welche weitere Ermittlungen nach sich zögen. „Mit diesem Sondereinsatz konnten wir den bereits hohen Kontrolldruck durch unseren Streifendienst weiter verstärken“, wird die Käfertaler Revierleiterin Anja Köhler zitiert. „Neben der Feststellung einschlägiger Straftaten und Ordnungswidrigkeiten konnten wir zahlreiche Ermittlungsansätze erlangen, die nun der weiteren Auswertung bedürfen.“    
 

Zum Thema