Mannheim

Kriminalität Großrazzia in der Neckarstadt-West / 140 Beamte im Einsatz / „Beginn einer groß angelegten Aktion gegen Rückzugsorte für Organisationen aus Osteuropa“

Polizei kontrolliert vier Lokale in der Mittelstraße

Archivartikel

Mehr als 140 Beamte waren am Donnerstag im Einsatz in der Neckarstadt-West: Die Polizei führte eine Razzia in vier Gaststätten durch. Die Razzia ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet, sie ist der Beginn einer großangelegten Aktion, die in der Zukunft in verschiedenster Weise fortgesetzt werden soll.

Es geht dabei nicht um ein spezielles Vergehen, vielmehr soll damit der Polizei ein Einblick in die Szene ermöglicht werden. Nach einer Festnehme im August dieses Jahres haben sich Verdachtsmomente ergeben, dass die Neckarstadt-West als Rückzugsort für diverse Organisationen insbesondere aus Osteuropa geworden ist.

Spezialeinheiten stürmen Räume

Kurz nach 19 Uhr stürmten Spezialeinheiten die vier Lokale. Kurz danach baute die Polizei eine Bearbeitungsstraße auf, auf der alle Besucher und Angestellten der Lokale eine eingehenden Untersuchung unterzogen wurden. Dabei wurde eine Leibesvisitation durchgeführt ebenso wie eine eingehende Ausweiskontrolle sowie eine Kontrolle der Sozialversicherungen bei Angestellten der Lokale.

Der Einsatz dauerte die ganze Nacht über an, erste Verdachtsmomente haben sich bereits am Abend ergeben. Demnach hatte es bereits kurz nach Beginn der Razzia erste Festnahmen gegeben. 

Zum Thema