Mannheim

Verkehr Kontrollaktion im Rheinauhafen

Polizei legt Laster still

Archivartikel

Mannheim.Mehr als 50 erhebliche Mängel, darunter eine beschädigte Vorderachse, wies ein Kleinlaster aus Bosnien-Herzegowina auf, den die Polizei im Rheinauhafen kontrollierte. Der 32-jährige Fahrer war mit seinem Wagen gestern Vormittag gegen 10 Uhr in einer Kontrollstelle im Edinger Riedweg aufgefallen. Dabei bemerkten die Verkehrspolizisten zahlreiche Mängel im Bereich der Fahrzeugtechnik, der Karosserie und der Beleuchtung. Zur Begutachtung führten die Beamten den Transporter einem Prüfingenieur vor. Dieser zählte in seinem Gutachten mehr als 50 erhebliche Mängel an dem Transporter auf.

Defekt an der Vorderachse

Besonders schwer beschädigt war ein ausgeschlagenes Trag- und Führungsgelenk an der Vorderachse, das jederzeit auszufallen drohte. Die Polizei legte den Kleintransporter vor Ort still, die Kennzeichen wurden entfernt und werden der Zulassungsstelle in Bosnien-Herzegowina zugeschickt. Gegen den Fahrer und den Halter erstattete die Polizei nun eine Anzeige wegen der Inbetriebnahme eines verkehrsunsicheren Fahrzeugs. Die Kosten des Gutachtens gehen ebenfalls zulasten von Fahrer und Halter.