Mannheim

Kriminalität Beschattung nach Kontrolle führt zum Erfolg

Polizei stellt Drogen sicher

180 Gramm Marihuana hat die Polizei sichergestellt – in zwei Ermittlungsschritten. Wie die Beamten gestern mitteilten, wollten sie am Sonntag gegen 15.50 Uhr zunächst den 35-jährigen Fahrer eines Mercedes in Käfertal in der Straße Unter den Birken kontrollieren. Kurz vor dieser Kontrolle stoppte der Pkw, der Beifahrer stieg aus und rannte weg. Die Beamten stellten nach eigenen Angaben fest, dass der Fahrer keinen Führerschein besaß und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Sie entnahmen ihm im Revier Käfertal eine Blutprobe und entließen ihn gegen 17 Uhr.

Damit nicht genug: Dem Taxi, das den 35-Jährigen wegfuhr, folgten Polizeibeamte in Zivil. Nach kurzem nahm das Taxi einen weiteren Mann auf, offensichtlich den geflüchteten Beifahrer. Die Polizei stoppte das Taxi daraufhin in der Karl-Feuerstein-Straße, kontrollierte den 31-Jährigen und fand unter seinem T-Shirt drei verschweißte Beutel mit insgesamt 180 Gramm Marihuana. Der 31-Jährige wurde kurzzeitig festgenommen, die Ermittlungen wegen des Verdachts des Handels beziehungsweise „Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge“ dauern an. bhr/pol