Mannheim

Verkehr Auf B 38a in Leitplanke gekracht und Auto beschädigt

Polizei sucht Unfallfahrer

Archivartikel

Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Sonntagnachmittag auf der B 38a einen Unfall verursacht hat und danach geflüchtet ist. Wie die Beamten am Montag mitteilten, war der VW-Fahrer gegen 16.20 Uhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit von der Ludwigshafener Straße auf die B 38a in Richtung Feudenheim aufgefahren, ohne einem 38-jährigen Mercedes-Fahrer die Vorfahrt zu gewähren. Er geriet ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse und kollidierte zwei Mal mit der Mittelleitplanke. Dabei verlor er einige Karosserieteile.

Der Mercedes-Fahrer habe zwar stark abgebremst, konnte aber den umhergeschleuderten Teilen nicht mehr ausweichen, so dass an seinem Auto Sachschaden entstand. Der VW-Fahrer kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen, wendete dann und fuhr auf den Standstreifen. Kurz darauf beschleunigte er jedoch seinen Wagen und entfernte sich in Richtung A 656 nach Heidelberg.

Der Fahrer wurde als männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt, mit länglichem Gesicht und schwarzen glatten Haaren beschrieben. Er war mit einem grau-olivgrünem Oberteil bekleidet. Der Polizei liegt ein Kennzeichen vor, eine Fahndung blieb jedoch ergebnislos. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter Tel. 0621/174-42 22 zu melden. 

Zum Thema