Mannheim

Jugendliche Lehrer meldet pistolenartigen Gegenstand

Polizeieinsatz in Schule

Archivartikel

Drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren haben im Herzogenried einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Lehrer beobachtete am Dienstag, wie das Trio vor dem Schulgebäude mit einem pistolenartigen Gegenstand hantierte, und verständigte die Polizei. Mehrere Streifenwagen inklusive der Polizeihundeführerstaffel rückten an. Die Beamten fanden die Jugendlichen in der Cafeteria. Bei dem Gegenstand handelte es sich um eine zerlegte Spielzeug- oder Softairwaffe. Diese wurde sichergestellt, die Jugendlichen wurden zum Neckarstadt-Revier gebracht. Es stellte sich heraus, dass es sich nicht um Schüler der betroffenen Schule handelte, sondern um Austauschschüler, die im Rahmen eines internationalen Austauschs ihren Abschluss in Mannheim absolvieren sollten. Gegen die Jugendlichen wird nun wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Von der weiteren mündlichen Prüfung wurden sie ausgeschlossen. 

Zum Thema