Mannheim

Neuhermsheim

Polizeihund stoppt Einbrecher

Archivartikel

Die Polizei hat am Freitag einen Einbrecher unmittelbar nach der Tat in Neuhermsheim festgenommen. Gegen 4 Uhr war der 31-Jährige mutmaßlich über die Terrasse in eine Doppelhaushälfte in der Hermsheimer Straße eingebrochen. Eine Bewohnerin bemerkte den Mann, der Schränke und Schubladen im Haus durchsuchte. Sie verständigte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, befand sich der Einbrecher noch im Haus und versuchte, über Nachbargärten zu flüchten. Mehrere Polizeistreifen sperrten den Tatort ab. Der Täter wurde nach kurzer Flucht mithilfe eines Polizeihundes gestellt. Dabei erlitt der Mann laut Polizei leichte Verletzungen, unter anderem Bisswunden am Gesäß. Gegen seine Festnahme leistete der Rumäne massiv Widerstand. Ob er für weitere Einbrüche – unter anderem im Husarenweg – verantwortlich ist, wird derzeit ermittelt. pol/kako