Mannheim

Rheinau 25-Jähriger während Unfallaufnahme leicht verletzt

Polizist nach Platzverweis angegriffen

Ein 25-jähriger Polizeibeamter ist während einer Unfallaufnahme auf der Rheinau von einem Mann angegriffen worden. Zuvor war ein Autofahrer bei einem Auffahrunfall am Mittwochvormittag gegen 10.40 Uhr in der Relaisstraße leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Wegen des Unfalls konnte eine Straßenbahn der Linie 1 in Richtung Schönau nicht weiterfahren. Das brachte, so schreibt die Polizei, eine 43-jährige Frau in der blockierten Bahn derart aus der Fassung, dass sie einen der Polizeibeamten mehrfach und aggressiv störte. Sie erhielt einen Platzverweis, dem sie nachkam – vorerst.

49-Jähriger wehrt sich

Denn wenige Minuten später kam die Frau mit einem Mann zurück. Der 49-Jährige erkundigte sich bei seiner Begleiterin, welcher Polizist den Platzverweis ausgesprochen hatte und ging mit bedrohlicher Körperhaltung auf ihn zu. Der Polizist streckte schützend seinen Arm nach vorne, der ihm von dem 49-Jährigen weggeschlagen wurde. Außerdem stieß er den Beamten gegen die Brust, wodurch dessen Schreibunterlagen zu Boden fielen. Zwei Polizisten versuchten den kräftigen Angreifer zu fixieren. Nachdem der sich losgerissen hatte, kamen zwei weitere zur Hilfe. Schließlich wurde der Mann mit Handschließen gefesselt und zum Polizeirevier gebracht. Neben dem Polizisten wurde auch der 49-Jährige leicht verletzt. Er ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn wird wegen Angriff und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. pol/mik

Zum Thema