Mannheim

Neckarau 75-Jähriger gefährdet Personen

Polizist von Auto mitgeschleift

Archivartikel

Mannheim.Was passiert, wenn ein Autofahrer eine Unfallstelle übersieht und mitten durchfährt, das musste ein Mannheimer Polizist am eigenen Leib erfahren. Wie es in einer entsprechenden Polizeimeldung von gestern heißt, war der Beamte am Freitag gerade dabei, einen Unfall in der Neckarauer Fischerstraße aufzunehmen. Dort waren Autos ineinander gefahren und versperrten einen Teil der Straße. Normalerweise verhält man sich in solchen Situationen als vorbeifahrender Autofahrer vorsichtig, drosselt die Geschwindigkeit und achtet darauf, niemanden zu gefährden.

Beamter leicht verletzt

Nicht so ein 75-Jähriger. Gegen 13.45 Uhr wollte er die Unfallstelle passieren, fuhr nach Polizeiangaben aber nicht außen herum, sondern mittendurch. Dazu noch mit „nicht den Gegebenheiten angepasster Geschwindigkeit“, wie es in der Mitteilung heißt. Drei Personen mussten demnach dem Fahrzeug aus dem Weg springen, um nicht angefahren zu werden. Ein Polizeibeamter lief dem Auto hinterher und konnte die Autotür öffnen. Als er den Schlüssel des Autos abziehen wollte, fuhr der Senior wieder an und schleifte den Polizisten fünf Meter mit, bevor der Wagen endlich zum Stehen kam. Der Beamte wurde bei der Aktion leicht verletzt. Warum der 75-Jährige durch die Unfallstelle fuhr, ist bislang unklar. Ein Alkohol- und Medikamententest fiel negativ aus. Weitere Ermittlungen führt die Polizei Neckarau.