Mannheim

Probealarm in Mannheim: Um 17.15 Uhr heulten die Sirenen

Archivartikel

Die neuen Mannheimer Sirenen haben Freitag zum ersten Mal geheult: Um 17.15 Uhr lief der mit Spannung erwartete Test, ob die Geräte im Notfall wirklich überall zu hören sind. Über zwei Jahre lang hat die Stadt ein Netz von 65 neuen Warngeräten auf Gebäuden und Masten montiert.

Bei dem Probealarm am Freitag sollte sich zeigen, ob die Berechnungen zur Ausbreitung des Schalls richtig waren. Dazu bittet die Stadt weiterhin alle Bürger um Mithilfe und um möglichst viele Rückmeldungen. Auf der Facebook-Seite dieser Zeitung gab es bereits schon zahlreiche Reaktionen, meist sollen die Sirenen gut zu hören gewesen sein.

"Wir können aber nicht wissen, ob man wirklich alles überall hört, da brauchen wir Unterstützung", so der Erste Bürgermeister Christian Specht. "Wir brauchen so viele Rückmeldungen wie möglich, ob und wie gut man die Sirenen im Echtbetrieb hören kann, und zwar von allen Personen, die sich zu dieser Uhrzeit in Mannheim aufhalten - auch Pendler, Besucher, alle", bittet Specht. Die Stadt werde die Meldungen detailliert auswerten und darüber auch informieren. (pwr/red)

Hier können Sie der Stadt Mannheim helfen: 

Fragebogen, auf der Internetseite Stadt Mannheim ausfüllen - hier klicken!
E-Mail: sirene@mannheim.de
telefonisch unter der Nummer: 0621 /2936370
Für die Rückmeldung zum Sirenentest bitte NICHT die 112 oder die 110 wählen! Diese Nummern sind für Notfälle freizuhalten.

Zum Thema