Mannheim

Projekt mit Schulen

Archivartikel

Es geht wieder los: In der kommenden Woche beginnt zum zwölften Mal das medienpädagogische Projekt „Klasse Kids“. Ab Mittwoch, 11. März, bis zum Mittwoch, 25. März, werden sich mehr als 3000 Kinder mit dieser Zeitung auseinandersetzen.

Zwei Wochen lang werden sie jeden Tag die Zeitung lesen und sich über das aktuelle Geschehen in Mannheim, der Metropolregion und der Welt beschäftigen. Sie werden lernen, wie die Berichte in die Zeitung kommen und wie der Arbeitstag eines Redakteurs aussieht.

Dank der Unterstützung des Partners MVV lernen die Schüler auch, wie wichtig Strom für unseren Alltag ist. Warum Energiesparen so wichtig ist – und wie das überhaupt richtig geht. Dazu erhält jeder Spieler ein Brettspiel mit dem Titel „Prima Klima“, bei dem es um genau diese Themen geht.

149 Klassen von 55 Schulen

Unterstützt wird das Projekt in diesem Jahr neben der MVV von Cineplex Mannheim, Morgenpost Briefservice und der Xmedias Werbeagentur. 149 dritte und vierte Klassen von 55 Schulen aus Mannheim, Südhessen und der ganzen Region Rhein-Neckar nehmen wieder an dem Leseförderungsprojekt „Klasse Kids“ teil. Federführend organisiert wird die Aktion auch in diesem Jahr von Redakteur Stephan Eisner und Marketingmanagerin Yvonne Sander.

„Es ist eine tolle Bestätigung, dass das Projekt jedes Jahr so gut angenommen wird“, sagt Projektleiterin Yvonne Sander. „Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind fast alle Schulen der Region dabei – und das Jahr für Jahr.“ Auch für die Lehrer sei „Klasse Kids“ eine tolle Unterstützung, um das Lehrplanthema Zeitung und Medien bestmöglich zu behandeln. „Das zeigt nicht nur das positive Feedback, sondern eben auch die hohe Teilnehmerzahl.“ Auch wenn bis zum Start in der kommenden Woche noch einiges zu tun ist: „Wir freuen uns alle schon sehr auf den kommenden Mittwoch, wenn es endlich wieder losgeht“, sagt Sander. 

Info: Weitere Informationen unter www.morgenweb.de/klassekids 

Zum Thema