Mannheim

Klimastreik Eltern bitten um Besonnenheit

Projekttag statt Strafen

Die Freitagsdemonstrationen von Schülern für den Klimaschutz während der Unterrichtszeit („Fridays for Future“) sollen weitergehen – mit der Beteiligung an einem „globalen Klimastreik“ am 20. September. Die Elterngruppe für den Klimaschutz („Parents for Future“) nimmt das zum Anlass für einen offenen Brief an die Mannheimer Schulleitungen. „Senden wir gemeinsam ein engagiertes Signal an die junge Generation, dass wir ihre Situation erkennen und, als wissenschaftlich orientierte Erwachsene, ihren Einsatz aktiv unterstützen“, schreiben die Eltern. Für die Schulen bedeute das: Sie sollten „auf Strafen für Schüler verzichten, die sich für unser aller Zukunft engagieren“. Stattdessen empfehlen die Eltern den Pädagogen beispielsweise, am 20. September „einen Sonderprojekttag oder Schulausflug zur Demonstration einzurichten“ und den Klimaschutz im Unterricht zu thematisieren.

Zum Thema