Mannheim

Neckarstadt Nach Hilferuf folgt plötzliche Attacke

Rabiate Frau verletzt zwei Polizisten

Eine Frau hat die Polizei um Hilfe gerufen – und dann die Beamten angegriffen. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt. Wie die Polizei gestern berichtete, hatte am Dienstag gegen 15.30 Uhr eine 27-jährige Frau die Ordnungshüter verständigt, da sie mit ihrem 40-jährigen Freund in Streit geraten wäre. In der Wohnung des Mannes in der Neckarstadt bat dieser darum, die Frau aus seiner Wohnung zu verweisen, da es zuvor zu massiven Streitigkeiten gekommen wäre. Da die 27-Jährige nicht folgen wollte, wurde sie von einem Polizeibeamten in Richtung Wohnungsausgang geschoben.

Hierbei schlug sie plötzlich gegen den Kopf des 55-jährigen Polizisten, der sich eine blutende Wunde an der Nase zuzog. Die Randaliererin wurde daraufhin fixiert. Ihr Freund wurde aufgrund des Vorfalls sehr aggressiv und verbündete sich mit seiner Freundin, er sollte dann auch mit Handschließen gefesselt werden. Diesen Moment nutzte die Frau, näherte sich dem anderen Polizisten von hinten und kratzte dem 32-Jährigen über das komplette Gesicht. Der Beamte erlitt blutende Kratzwunden. Als weitere Unterstützungskräfte eingetroffen waren, gelang es, die rabiaten Hausbewohner mit Handschließen zu fesseln. Gegen beide wird wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. tan/pol