Mannheim

Verkehr Umbau der Tattersallstraße abgeschlossen

Radfahrer haben jetzt Vorrang

Die Bauarbeiten in der Tattersallstraße (Schwetzingerstadt/Oststadt) sind abgeschlossen. Damit ist die Achse Wasserturm-Bismarckplatz ist mittlerweile auch offiziell eine Fahrradstraße. Radfahrer haben dort nun Vorrang vor dem Autoverkehr und dürfen auch zu mehreren nebeneinander fahren.

Die Umgestaltung der Tattersallstraße hat rund 640 000 Euro gekostet, allerdings wurden auf der Straße der Fahrbahnbelag erneuert und im Abschnitt Tattersall-Bismarckplatz auch die Gehwege neu gemacht. Ärger hatte es um den Jahreswechsel gegeben, weil sich das Vorhaben verzögert hatte. Eigentlich war vorgesehen, dass die Arbeiten bereits im November 2019 fertig werden sollten. Anlieger beklagten zusätzliche Umsatzverluste, Parkplatzmangel und allgemein Verkehrsprobleme in dem innerstädtichen Quartier nahe dem Hauptbahnhof.

Nachdem nun alles fertig ist, wird es nach Angaben von Stadt-Sprecher Kevin Ittemann corona-bedingt aber zumindest vorerst keine große Eröffnungsfeier geben. Die Strecke vom Nationaltheater durch die Berliner Straße, vorbei am Wasserturm und der Kunsthalle sowie durch die Tattersallstraße bis zum Hauptbahnhof, gehört mit täglich etwa 3000 Radfahrenden zu den am stärksten frequentierten Rad-Verbindungen in der Innenstadt. 

Zum Thema