Mannheim

Kriminalität Räuber schlagen in der Innenstadt zu

Radfahrer überfallen zwei Frauen

Archivartikel

Gleich zwei Frauen sind von Unbekannten überfallen worden, die mit dem Fahrrad unterwegs waren. In einem Fall wurde eine 69-Jährige in den Quadraten überfallen und dabei leicht verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Frau am Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr zu Fuß in G 7 unterwegs, als sich ihr ein Radfahrer näherte. Der Mann drückte die 69-Jährige mit seinem Fahrrad gegen eine Hauswand und entriss ihr die Handtasche. Anschließend flüchtete der Unbekannte in Richtung der H-Quadrate. Dort verlor die Geschädigte ihn aus den Augen. Die Tasche wurde kurze Zeit später in der Neckarvorlandstraße gefunden. Gestohlen wurde ein Tastenhandy. Beschrieben wird der Täter als etwa 20 bis 25 Jahre alt, mit hellem Teint und weitestgehend kahlrasiertem Kopf. Laut Angaben des Opfers war der Mann Osteuropäer und mit einer langen dunklen Hose sowie einem weißen Oberteil mit grünem Muster bekleidet.

Täter schlägt Opfer ins Gesicht

Im zweiten Fall wurde eine 46-jährige Frau zum Opfer. Sie war ebenfalls am Samstagmorgen zu Fuß unterwegs, als ihr an der Kreuzung Lang- und Fröhlichstraße in der Neckarstadt ein Mann auf einem Fahrrad entgegenkam. Nachdem der Unbekannte an ihr vorbeigefahren war, wendete er, fuhr auf sie zu und griff nach ihrer Handtasche. Weil die Frau die Tasche festhielt, wurde sie knapp fünf Meter mitgezogen – dann ließ der Räuber los. Er wendete, schlug der 46-Jährigen ins Gesicht, nahm die Handtasche an sich und flüchtete in Richtung Mittelstraße. In der Tasche waren Wertsachen für rund 100 Euro. Der Täter wird als 1,70 bis 1,75 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, mit schwarzen auffallend hoch frisierten Haaren und südländischem, arabischem Erscheinungsbild beschrieben. Zeugen werden gesucht: 0621/1 74-44 44.