Mannheim

Neckarstadt-Ost Kollision an der NUB mit einem Citroën

Radler flüchtet nach Unfall

Mannheim.Ein Radfahrer ist geflüchtet, nachdem er in der „Schafweide“ in der Neckarstadt-Ost mit dem Citroën eines 28-Jährigen kollidierte. Laut Polizeibericht vom Donnerstag wollte das Auto gerade aus der Ausfahrt der Tiefgarage der Neckarufer-Nord-Bebauung (NUB) herausfahren, als von links der Unbekannte auf seinem Fahrrad angefahren kam. Der Radler soll verbotswidrig auf dem Gehweg in Richtung Klinikum gefahren sein und konnte einen Zusammenstoß mit dem Autofahrer nicht mehr vermeiden. Er stürzte auf die Motorhaube und zog sich dabei offenbar leichte Verletzungen zu. Der 28-Jährige stieg aus seinem Wagen aus, erkundigte sich nach dem Wohlergehen des Mannes und verständigte die Polizei. Währenddessen teilte der Radfahrer der Beifahrerin im Citroën seine angeblichen Kontaktdaten mit. Danach schnappte er sich plötzlich wieder sein Zweirad und fuhr in Richtung Klinikum davon.

Polizei sucht Zeugen

Die Beschreibung des Flüchtigen: etwa 1,75 Meter groß, circa 40 Jahre alt, schlanke Gestalt, dunkle, kurze, gewellte Haare mit auffallend hellen Strähnen. Er war mit einer braun-grünen Cordhose, einem orangenen T-Shirt und einer braunen, ärmellosen, Jacke bekleidet. Der Mann sprach Deutsch mit Mannheimer Dialekt. Sein Herrenrad, vermutlich ein Mountainbike, war orangefarben. Offenbar wurde er bei dem Unfall verletzt, da er laut Angaben des Autofahrers leicht humpelte.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Radfahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in der Neckarstadt unter der Telefonnummer 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.