Mannheim

Innenstadt Autofahrer flüchtet nach Unfall

Radlerin verletzt

Archivartikel

Eine Fahrradfahrerin ist bei einem Frontalzusammenstoß in der Innenstadt schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei stieß die 21-jährige Radfahrerin gestern gegen 12 Uhr mit einem Fiat Seicento zusammen. Die Frau wurde von dem Fahrzeug frontal erfasst – der 26-jährige Fahrer entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand befuhr die Radfahrerin berechtigt die Einbahnstraße zwischen E 2 und E 3, die für Radfahrer auch entgegen der Fahrtrichtung zugelassen ist. Sie wollte die Planken in Richtung D 3 überqueren. Der zu diesem Zeitpunkt vorfahrtsberechtigte Fahrzeugführer des Fiat Seicento kam an der Kreuzung von links angefahren und erfasste die Radfahrerin im Kreuzungsbereich.

Danach fuhr er weiter und ließ die schwer verletzte Radfahrerin an der Unfallstelle liegen. Die Radfahrerin erlitt bei der Kollision mehrere Frakturen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen 15 Uhr wurde ein 26-jähriger Mann beim Polizeirevier Neckarau vorstellig. Er gab sich als Führer des geflüchteten Fiats aus.

Hinweise auf eine mögliche Beeinflussung durch Alkohol, Drogen oder Medikamente bestanden nach Angaben der Polizei nicht, die Ermittlungen laufen weiter. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0621/174 40 45 zu melden.