Mannheim

Jahreswechsel Naturschutzbeauftragter der Stadt rät, Vierbeiner an einen lärmgeschützten Ort zu bringen / Lage des Tierheims weit genug von Silvesterknallern entfernt

Raketen und Böller versetzen Tiere in Panik

Archivartikel

Mit Raketen und Böllern das neue Jahr begrüßen – das gehört für viele zur Tradition. Doch was den Menschen Freude bereitet, bedeutet in der Tierwelt alljährlich einen Ausnahmezustand.

„Tiere reagieren gestresst und panisch“, erläutert Gerhard Rietschel, seit 37 Jahren ehrenamtlicher Naturschutzbeauftragter der Stadt Mannheim: „Sie sind zwar ein gewisses Maß an Blitz und Donner gewöhnt,

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2309 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema