Mannheim

Karlstern

Randalierer reißen junge Bäume aus

Archivartikel

Bisher unbekannte Täter haben am Grillplatz im Käfertaler Wald mehrere Bäume aus der Erde gerissen. Die Freunde des Karlsterns hatten die jungen – etwa zwei bis drei Meter hohen Bäume – erst vor kurzem dort gepflanzt. Wolfgang Katzmarek, Vorsitzender des Fördervereins, erfuhr am Donnerstag von der Tat und geht davon aus, dass die Randalierer am Dienstag oder am Mittwoch zugeschlagen haben, wie er dem „MM“ am Sonntag mitteilte. „Wenn wir dort jetzt wieder Bäume pflanzen, dann muss vielleicht das Gelände eingezäunt werden, in der Hoffnung, dass das hilft“, so Katzmarek.

Seit November letzten Jahres waren die beiden Grillstellen auf dem Platz bereits beschädigt worden. Unbekannte hatten die Betonringe dort abgerissen. Eine der Grillstellen wurde nach Beschädigung wieder aufgebaut, die zweite wollen die Freunde des Karlsterns demnächst erneuern, sagte Katzmarek. 

Zum Thema