Mannheim

Suchthilfe Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement soll Umstrukturierung begleiten / 65 000 Euro eingeplant

Rathaus holt "Unparteiische" von außen

Archivartikel

Bei der Umstrukturierung des Angebots zur Suchthilfe in der Stadt holt sich die Verwaltung Experten von außen ins Boot. Die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) wird den Umbau begleiten, so teilt das Rathaus mit. Im aktuellen Haushalt sind dafür 65 000 Euro eingeplant. Bis Mitte 2015 soll ein Ergebnis vorliegen, über das der Gemeinderat dann entscheiden muss. Die

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2251 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00