Mannheim

Rassismus Journalistin und Aktivistin Mo Asumang stellt ihren Film „Die Arier“ im Capitol vor / Die Wurzeln den Hasses erforscht

Recherchereise zu Rechtsradikalen

Archivartikel

Es sind klare Worte tiefer Überzeugung, mit denen die Journalistin Mo Asumang im Mannheimer Capitol Fremdenfeindlichkeit und Rassismus den Kampf ansagt. Denn auch, wenn die 55-jährige Tochter eines ghanaischen Vaters den grassierenden Hass seit Jahren am eigenen Leib zu spüren bekommt: Hier spricht eine Frau, die die eigene Angst durch Fragen besiegte. Und den „rechtspopulistischen Tendenzen“

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4208 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema