Mannheim

Redakteurin leitet Netzwerk

Bettina Eschbacher, Wirtschaftsredakteurin des „Mannheimer Morgen“, ist auch Co-Vorsitzende des Clubs der Kurpfälzischen Wirtschaftsjournalisten. In diesem treffen sich Wirtschaftsjournalisten sowie Kommunikationsspezialisten aus Firmen und Agenturen. Austausch und Vertiefen von Informationen stehen im Fokus, meist durch Events in Kooperation mit regionalen Unternehmen und Organisationen.

So geht es dabei schon einmal in unterirdische Katakomben von Firmengeländen oder zu einer Schifffahrt auf dem Neckar. Dabei wird genetzwerkt: „Die Veranstaltungen und Kontakte haben meinen beruflichen Horizont immer wieder erweitert. Außerdem sind dabei echte Freundschaften entstanden“, sagt Eschbacher über den Verein. Sie folgte Ende des vergangenen Jahres als Co-Vorsitzende – gemeinsam mit Matthias Kros von der „Rhein-Neckar-Zeitung“ – auf Gert Goebel, der lange Ressortleiter der Wirtschaftsredaktion dieser Zeitung war. Das Vereinsspitzentrio komplettiert Roland Kress, Kommunikationschef des Energieanbieters MVV. „Mich hat das Engagement von Gert Goebel immer schwer beeindruckt. Und mir hat es Spaß gemacht, Unternehmen und auch Kollegen in einem anderen lockeren Rahmen und von einer anderen Seite als der ganz offiziellen kennenzulernen“, sagt Eschbacher über ihre Motivation.

Jetzt möchte sie dazu beitragen, dass auch nach Goebels Rückzug Treffen und persönlicher Austausch weiter möglich sind. „Denn die Region hat so viel geballte Wirtschaft zu bieten, dass sich immer wieder Neues, Spannendes entdecken lässt“, findet die gebürtige Südpfälzerin.

Eschbacher, Mutter zweier Kinder, ist seit 1996 Redakteurin bei dieser Zeitung. Und rund ein Jahrzehnt zuvor gab es auch schon den Club der Kurpfälzischen Wirtschaftsjournalisten: Damals hatte er 20 Mitglieder, heute hat er 120. 

Zum Thema