Mannheim

„Blattkritik von außen“ Der Direktor des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Andreas Meyer-Lindenberg, lobt den „Mannheimer Morgen“ und bemängelt einiges

"Regionales auf hohem Niveau"

Archivartikel

Mannheim.Die gedruckte Zeitung? War nie so sein Ding. Aber seit man sie auch elektronisch auf Tablets und Smartphones lesen kann, ist Professor Andreas Meyer-Lindenberg (52) begeisterter Leser. Vor allem des „Mannheimer Morgen“ mit seiner digitalen Ausgabe: „Eine wichtige Sache, auch für meine Arbeit, ist eine regionale Berichterstattung auf hohem Niveau“, sagt der Direktor des Zentralinstituts für

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3597 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema