Mannheim

Lokschuppen Architektur verbindet Tradition und Moderne / Bürgerinitiative kämpfte lange für Erhalt des Relikts / Diesen Samstag Tag der offenen Tür

Renaissance eines Denkmals

Die schwere Tür zum Lokschuppen öffnet sich. Als sie sich schließt, ist auf einmal alles anders. Der Baustellenlärm des Glücksteinquartiers ist verstummt. Ebenso die vorbeirasenden Autos auf der B 36. Man steht plötzlich inmitten einer anderen Atmosphäre.

Es ist eine Welt, die aus zwei Jahrhunderten besteht. Der Architekt Matthias Jarcke hat ein denkmalgeschütztes Bauwerk mit einem Büro

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3714 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00