Mannheim

Freilichtbühne Ensemble spielt Zimmertheaterstück Open-Air

„Rumpelstilzchen“ mitten im Grünen

Neustart auf der Freilichtbühne: Nachdem das älteste und größte Amateurtheater der Region, das zuletzt im Sommer im Jahr 2019 über 13 000 Zuschauer anzog, wegen der Corona-Pandemie die gesamte Spielzeit mit zwei Neuproduktionen absagen musste, hat es jetzt kurzfristig ein kleines „Corona-Kultur-Sommer-Programm“ aus dem Hut gezaubert.

Dazu feiert „Rumpelstilzchen“, das – von Phillip Valentin inszeniert – im Herbst 2019 im Zimmertheater gezeigt wurde, seine Wiederauferstehung – diesmal aber nicht im Zimmertheater, sondern wegen der größeren Abstände auf der am Waldrand mitten im Grünen gelegenen Freilichtbühne. Am 31. Juli um 20 Uhr sowie am 2. August um 16 Uhr treibt der durchtriebene Kobold sein Unwesen. Das beliebte Kinderstück war in der Weihnachtssaison 2019/2020 stets ausverkauft.

Den Abschluss des Sommer-Programmes gestalten Thomas Nauwartat-Schultze und Ryoko Aoyagi mit einem Liederabend – auch Open Air. Der nicht nur in der Region bekannte Altus lädt zusammen mit seiner Pianistin am 7., 8. 14. und 15. August, jeweils um 20 Uhr zu einem Strauß bekannter Melodien ein.

Für den Vorverkauf ist das Kassenhaus in der Kirchwaldstraße 10 in der Gartenstadt wieder für das Publikum geöffnet – aber nur mittwochs von 11 bis 12 und 18.30 bis 20 Uhr. Karten gibt es unter E-Mail tickets@flbmannheim.de und 0621/7628100 (Anrufbeantworter). 

Zum Thema