Mannheim

Universität Künstler für das Schlossfest stehen fest / Begrüßung der Erstsemester und Leistungsschau der Kultureinrichtungen bei freiem Eintritt

Sängerin Lotte bringt „Glück“ in den Ehrenhof

Archivartikel

„Glück“ heißt ihr neues, ihr zweites Album, das dieser Tage erscheint. Und Glück hat auch die Universität. Für ihr Schlossfest am Samstag, 7. September, konnte sie erneut Sängerin Lotte gewinnen, die im Ehrenhof auftreten wird.

Lotte war schon vor zwei Jahren beim Schlossfest, damals mit gerade mal 22 Jahren so alt wie die meisten Studenten und doch schon auf dem Weg zum Star – unterstützt durch „Bandpool“, das Nachwuchsförderprogramm der Popakademie. „Die wird sicher durchstarten“, äußerte sich seinerzeit Leonie von Römer von der Service und Marketing GmbH der Universität überzeugt. Und tatsächlich hat Lotte einen Steilflug hinter sich – und kommt dennoch gerne wieder zum Mannheimer Schlossfest zurück.

Theater und „Schatzkistl“

Zum 16. Mal richtet die Universität diese Großveranstaltung im Ehrenhof, zahlreichen seitlichen Höfen und Räumen des Barockbaus aus. Offiziell zunächst als Ersatz des Rektorballs und zur Begrüßung der Erstsemester konzipiert, ist daraus viel mehr geworden – nämlich eine große Leistungsschau zahlreicher Mannheimer Kultureinrichtungen, die das Ende der kulturellen Sommerpause markiert. Hauptsponsor Hays, ein verstärktes Engagement der Absolventenvereinigung „Absolventum“, die Hilfe von Eichbaum und weitere Unterstützer machen es möglich, dass das Programm bei freiem Eintritt angeboten wird.

Das Organisationsteam aus Betty Kübe, Chefin der Service- und Marketinggesellschaft der Uni, sowie Leonie von Römer und Anne Nieder bietet ein Programm von 15 Uhr bis in den frühen Morgen. Los geht es mit einem interaktiven Wissenschaftsprogramm von 15 bis 18 Uhr, bei dem die Universität Einblicke in ihre Forschung gibt. Erstmals innerhalb des Schlosses läuft ab 16 Uhr ein Angebot mit Infoständen und Vorträgen über das Studium an der Universität Mannheim.

Beim Kulturprogramm sticht die Premiere der eigenen „Ella & Louis-Jazzband“, die sich neu im gleichnamigen Club formiert hat und im Schloss erstmals spielt, heraus. Mit dabei sind zudem wieder Künstler des Nationaltheaters, aus dem Capitol, dem „Schatzkistl“, Popakademie und Trommelpalast. Das Café EO bietet wieder sechs jungen Pop-/Rock-Bands des diesjährigen Band-Support-Jahrgangs eine Bühne. Auf der Hauptbühne treten neben Lotte noch Cassandra Steen und der Chor der Uni auf. Um 22 Uhr steigt ein großes Feuerwerk – aber danach geht die Party weiter.

Zum Thema