Mannheim

Fernmeldeturm Termin für geplante Arbeiten offen

Sanierung verschoben

Der Fernmeldeturm am Luisenpark muss weiter auf eine Grundsanierung warten. Die ursprünglich für 2020 geplanten Arbeiten werden auf unbestimmte Zeit verschoben, der Gemeinderat hatte keine Finanzmittel im Etat dafür bereitgestellt. Zunächst waren rund acht Millionen Euro für eine Sanierung des Gebäudes vorgesehen.

Allenfalls dringende Reparaturen

Wie Stadtpark-Geschäftsführer Joachim Költzsch auf Anfrage erklärte, würden allenfalls dringend notwendige Reparaturen vorgezogen, diese stünden aber derzeit nicht an. Für die ursprünglich in diesem Jahr vorgesehene Komplettsanierung des Turms hätte dieser rund zwölf Monate lang gesperrt werden sollen. Der Fernmeldeturm wurde anlässlich der Bundesgartenschau im Jahr 1975 eröffnet worden, die öffentlichen Bereiche des Bauwerks befinden sich im Besitz der Stadt Mannheim, die Technikräume und die Fernmeldeeinrichtungen an der Spitze des Turms gehören dagegen der Deutschen Telekom. 

Zum Thema