Mannheim

Neckarstadt Präsentation im Gewerkschaftshaus

Schafweide: Stadt stellt Konzepte vor

Die Stadt Mannheim stellt 20 eingegangene Planungskonzepte für die Bebauung Ecke Friedrich-Ebert-Straße/Schafweide am Mittwoch, 21. Oktober, 19 Uhr, im Gewerkschaftshaus, Saal Brenner, Hans-Böckler-Straße 3, öffentlich vor. Interessierte Bürger sind eingeladen, sich dazu zu äußern. Die Anregungen werden dann dem Preisgericht vorgetragen und in der Diskussion berücksichtigt – ein ähnliches Verfahren, wie bei der Vergabe des Collini-Grundstücks. Auch diesmal müssen alle Informationen aus der Veranstaltung bis zum Abschluss der Preisgerichtssitzung am 22. Oktober geheim bleiben. Fotos, Videos, Skizzen und Mitschriften sind nicht erlaubt. Die Stadt weist daraufhin, dass keine elektronischen Geräte zugelassen werden.

Aufgrund der Pandemie-Situation ist die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt. Daher ist eine Anmeldung per Mail an schafweide@a-dk.de bis spätestens Sonntag, 18. Oktober, erforderlich. Sollten mehr als 30 Anmeldungen vorliegen, entscheidet das Los über die Teilnahme. Alle Interessenten erhalten eine Rückmeldung, ob eine Teilnahme möglich ist. Die Stadt Mannheim plant auf dem nördlichen Teil des Grundstücks Schafweide eine Wohnbebauung mit ergänzenden wohnverträglichen Nutzungen. Diese Bebauung soll ein privater Investor realisieren. Die Auswahl des Investors, an den das Grundstück vergeben werden soll, erfolgt anhand der Konzeptqualität der Planung. 

Zum Thema