Mannheim

Buga 2023 Geschäftsführer Schnellbach über die Planungen

„Schatten ist ein wichtiges Thema“

Schatten – dieses Thema nimmt die Mannheimer Bundesgartenschaugesellschaft für ihre Planungen verstärkt in den Blick. Das sagte Geschäftsführer Michael Schnellbach gegenüber dieser Zeitung. Er habe bei seinen zahlreichen Besuchen bei der gerade zu Ende gegangenen Buga in Heilbronn besonders wahrgenommen, wie wichtig Rastplätze, Spiel- und Bewegungseinrichtungen für Kinder, das Thema „Wasser erleben“ sowie Schattenflächen seien. „Gerade weil unsere Konversionsfläche keine oder nur vereinzelte Bäume als Schattenspender aufweist, steht dieses Thema im Fokus unserer Planungen.“ Spiel- und Bewegungseinrichtungen seien von Anfang an fester Bestandteil der Planungen für die Daueranlage, für den Grünzug Nordost und den dort verorteten neuen Stadtquartieren gewesen. Die Bundesgartenschau 2023 findet auf dem Areal der ehemaligen Spinelli-Kaserne statt.

Ziel sei es, so Schnellbach, den Gästen in vier Jahren noch mehr Antworten zu Klimafragen zu geben und Lösungen aufzuzeigen. „Hieran arbeiten wir derzeit und werden dabei auch auf Erfahrungen der Kollegen aus Heilbronn zurückgreifen“, so Schnellbach.

Zuschuss für Fassadenbegrünung

Unterdessen hat die städtische Klimaschutzagentur ein Förderprogramm von 40 000 auf 80 000 Euro verdoppelt. Es soll Bürger, die Fassaden begrünen möchten, mit bis zu 3000 Euro unterstützen. „Unsere Bundesgartenschau soll 2023 nicht nur im Spinelli- und im Luisenpark stattfinden, sondern sich in ganz Mannheim widerspiegeln“, sagt Buga-Chef Schnellbach. Die Begrünung von Fassaden sei für Hausbesitzer gerade in der Innenstadt und überall dort, wo Fläche für Grünes knapp ist, eine perfekte Möglichkeit, für mehr Lebensqualität durch mehr Grün zu sorgen und mit dieser Form der Vertikalbegrünung sogar selbst Teil der Bundesgartenschau 2023 zu werden.

Grüne Fassaden sehen nicht nur hübsch aus. „Sie verbessern zum Beispiel das Klima und die Energiebilanz von Städten“, sagt Agnes Schönfelder, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur. „Das Grün leistet einen wichtigen Beitrag zur Abkühlung während heißer Sommertage, dient der Luftreinheit, reduziert Lärm und bieten Lebensraum für Vögel und Insekten.“ Für den Zuschuss müssen ein paar Bedingungen erfüllt sein. Infos gibt es bei den Energieberatern der Klimaschutzagentur. 

Zum Thema