Mannheim

Schauspiel „Das große Feuer“ im Nationaltheater

Archivartikel

Zwei Dörfer liegen am Bach im Tal. Der Sommer bringt Hitze und Dürre, Sturm und Regen. Aber nur eine Dorf wird überschwemmt und von Krankheit und Tod heimgesucht. „Wie kann das sein?“, fragt der Lehrer, „in diesem Sommer ist einfach nichts gerecht verteilt.“ Während an einem Ufer die Toten begraben werden, verwandelt am anderen der Müller seine Mühle in ein Wochenendausflugslokal. Als im

...

Sie sehen 37% der insgesamt 1069 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00