Mannheim

Neckarstadt Polizei mit 40 Beamten im Einsatz

Schlägerei in Diskothek

Archivartikel

Mit über 40 Beamten musste die Polizei am frühen Donnerstagmorgen zu einer Massenschlägerei in einer Diskothek in der Industriestraße anrücken. Gegen 3 Uhr morgens sei dem Führungs-und Lagezentrum gemeldet worden, dass über 50 Personen in eine handgreifliche Auseinandersetzung verwickelt wären, hieß es gestern in einer Mitteilung. Bei Eintreffen der Beamten seien aber die meisten der beteiligten Personen geflüchtet.

Offensichtlich hatten nach Polizeiangaben zwei Gruppen aus bislang nicht bekannten Gründen eine Meinungsverschiedenheit, die zu der Schlägerei führte. Dabei sollen zwölf Personen verletzt worden sein. Zwei Beteiligte mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das Polizeirevier Neckarstadt hat die Ermittlungen übernommen. Zum genaueren Tathergang wollte sich die Polizei gestern nicht äußern. „Die Ermittlungen dauern an“, hieß es auf Anfrage dieser Zeitung.

Vermutungen im Netz

Im Netz äußerten Partygänger dafür jede Menge Vermutungen. In der Industriestraße gibt es zahlreiche Tanzlokale und Restaurants. Die Gegend, zu der auch die Lagerstraße gehört, gilt als Partymeile. Da gebe „es immer mal wieder Stress“, sagte Rainer Stowasser, der mit seinem Sohn den dort ansässigen 7er Club betreibt, dem „MM“ auf Anfrage. In seiner Einrichtung sei es aber in den letzten 15 Jahren lediglich zu einer Schlägerei gekommen. „Rockliebhaber brauchen sich nicht zu prügeln“, sagte Stowasser.