Mannheim

AfD-Chef

Schmidt kandidiert auch in Weinheim

Archivartikel

Der Mannheimer AfD-Kreisvorsitzende Robert Schmidt tritt bei der Landtagswahl sowohl im Norden der Stadt als auch in Weinheim an. Laut Wahlgesetz ist eine Kandidatur in maximal zwei Wahlkreisen erlaubt. Zur Begründung teilte Schmidt dem „MM“ nun auf Anfrage mit, die AfD wolle überall antreten, um keine Stimmen zu verlieren. „In Weinheim wurde einfach noch ein Kandidat gebraucht, und durch die guten Beziehungen und die gute Zusammenarbeit mit Weinheim lag es nahe, dass ich mich auch hier aufstellen lasse.“ Sollte er in beiden Wahlkreisen gewählt werden, werde er laut Wahlgesetz für den in den Landtag einziehen, in dem er mehr Stimmen bekommen habe. sma

Zum Thema